2012

Vereinsausflug an die Eurocheval

Zu fünft sind wir am Samstag, 28. Juli 2012 an die Eurocheval in Offenburg aufgebrochen.

Bereits während der Fahrt erzählte jeder, welche Artikel sich so auf der persönlichen Einkaufs- und Wunschliste tummelten.

Auf dem Messegelände angekommen, waren wir ab den vielen Ständen sehr beeindruckt. Sogleich starteten wir in der ersten Halle. Vom Angebot waren wir überwältigt und wussten gar nicht wo zuerst schauen. Die Zeit verging wie im Flug.

In der Mittagspause hatten wir schon ordentlich Gepäck dabei. Doch mussten wir feststellen, dass die meisten Sachen eigentlich gar nicht auf unseren Listen standen. :-) Jetzt aber nichts wie los, die restlichen Sachen einkaufen.

Vollbepackt aber glücklich und mit einigen Schnäppchen in den Taschen machten wir uns nach Messeschluss auf den Heimweg. Es war ein toller und lustiger Tag.

Wir freuen uns bereits heute auf die Equitana im nächsten Jahr. ;-)

by Claudia

III. internes Linerspringen / Vereinsspringen

Am vergangenen Samstag, dem 15.09.2012, war es soweit: das 3. Linerspringen durfte stattfinden, dieses Jahr das erste Mal unter der Schirmherrschaft des neu gegründeten Vereins Equus Raurica. Um möglichst viele Vereinsmitglieder anzusprechen, führte das OK neu eine Equipenprüfung durch: eine Dressurreiterin und eine Springreiterin (bzw. ein Springreiter) bildeten ein Team, die Gesamtwertung zählte für das Schlussresultat. Erfreuliche 12 Equipen hatten sich für diese Prüfung angemeldet, begonnen wurde mit den Dressurreitern, welche sich den kritischen aber wohlwollenden Augen der professionellen Richterin Evelyne Kern stellten. Ihrer Favoritenrolle gerecht wurde Jennifer Gygli, welche sich mit ihrer imposanten Stute Spone souverän an die Spitze der Dressurwertung setzte - jedoch mit nur wenig Abstand gefolgt von Nicole Bruhin auf der spritzigen Ponystute Ballerina und ex aequo auf dem 3. Rang Sarah Scholer auf Gitano und Sabine Dubach auf Quinels.

Nach einer Mittagspause, in der sich die erfreulich zahlreichen Zuschauer in der kleinen Festwirtschaft verpflegen konnten, ging es weiter mit dem Springen. Die 12 Springreiter der Equipen massen sich in dem von Heinz Schneider gestellten einladenden Parcours. Derselbe machte auf seinem Wallach Olympic, genannt Oli, auch gleich vor, wie man es denn richtig macht: die Zeit in der er seinen Nullfehlerritt absolvierte, blieb unangefochten.

Den Abschluss dieses kleinen Turniers bildete eine weitere Springprüfung der Wertung AmZm. Die geänderte Linienführung erschwerte den Parcours etwas und nur 3 Paare konnten diesen fehlerfrei absolvieren. Erneut wurde die Ehrenrunde von Heinz Schneider, diesmal auf seinem rüstigen Senior Bambi, angeführt, gefolgt von Janine Gaudin auf ihrem Youngster Sergiano und der Titelverteidigerin vom letzten Jahr, Susanna Wirz, auf dem vielseitigen Diego.  

Es darf also ein rundum positives Fazit gezogen werden: die Reiter und Pferde waren gut vorbereitet und zeigten schöne Ritte, es durfte nur ein (dafür ein filmreifer) Sturz verzeichnet werden, viele Besucher fanden sich ein um die Reiterinnen und Reiter zu unterstützen und der Verein Equus Raurica durfte zahlreiche Neuanmeldungen entgegennehmen.

 Das OK dankt den fleissigen Helfern, welche mit ihrem Einsatz wesentlich zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben, namentlich Heinz Schneider und Hugo Morand, der Familie Schmid für das Bereitstellen der Anlage, den Konkurrentinnen und Konkurrenten und den vielen Zuschauern. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr! Tamara De Caro

Reitverein Equus Raurica goes PNW-Vereinsmeisterschaft

Es war eine spontane Idee, zurückgehend auf eines unserer Mitglieder, eine Equipe für die PNW-Vereinsmeisterschaft zu stellen. Innert weniger Tage wurden alle Kräfte mobilisiert, um noch kurz vor bzw. nach Nennschluss eine Equipe zusammenzustellen. Glücklicherweise unterstützte uns Regula Estermann, die Präsidentin des PNW grosszügig, indem sie uns den "Segen von Oben" zur Teilnahme erteilte - obwohl unser Verein noch nicht offiziell im PNW aufgenommen ist. Es darf stolz machen, konnten wir, obwohl unser Verein praktisch erst neugeboren ist, 4 Reiter/innen finden, die bereit waren, sich dieser Aufgabe zu stellen. So gingen dann am letzten Samstag, dem 29.09.2012 folgende Reiterpaare für den neugegründeten Verein Equus Raurica an den Start: Jennifer Gygli auf Spone für die Dressur, Denise Löffler mit Esbado Shootingstar, Sabine Dubach und Quinels und Heinz Schneider auf Olympic für das Springen. Als Erste war unsere Dressurreiterin Jennifer Gygli gefragt: Jenny rückte ihre Spone trotz des trüben Wetters in bestes Licht und ritt gewohnt souverän ihr Programm. Nur wenige Reiter zeigten eine bessere Leistung, sodass Jenny und Spone mit dem 6. Zwischenrang dem Verein zur besten Ausgangslage für die Springreiter/innen verhalf. Nach der Mittagspause war die erste Springreiterin in der Stufe 1 gefragt: Denise Löffler mit Esbado Shootingstar. Der grossrahmige Freibergerwallach, dessen Leistungskurve in letzter Zeit nur nach oben zeigte, enttäuschte dann auch nicht. Er und seine stilsichere Reiterin mussten nur einen Abwurf am letzten Sprung verbuchen.

Nur wenig später ritt Sabine Dubach auf Quinels für den Parcours der Stufe 2 ein. Das erfolgsgekrönte Paar und eingespielte Team zeigte einen sicheren, zügigen Ritt und durfte ebenfalls bloss eine Stange aufs Konto des Reitverein Equus Raurica verbuchen. Nach dieser Runde lag unsere Equipe gar auf dem erfreulichen 8. Zwischenrang! Als letzter Reiter für das Team ritt Heinz Schneider den Parcours der Stufe 3. Die Hoffnung auf eine gute Platzierung lag auf seinen Schultern! Doch wie es im Reitsport manchmal so ist - es war nicht der Tag des Wallachs Olympic und seines Reiters. Nichtsdestotrotz jubelte die zahlreich erschienene Fanbase auch unserem Heinz treu zu und stiess gutgelaunt auf die Teilnahme an der PNW-Vereinsmeisterschaft 2012 an. Es war ein erfolgreicher Vereinsanlass, die Stimmung der Reiter/-innen und der anwesenden Fans war super und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr! Tamara De Caro